Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.
 x 

keine Produkte

Summe 0,00 €
ERNÄHRUNGSHINWEIS

 

Lass die Nahrung deine Medizin sein und die Medizin deine Nahrung    Hippokrates


 

Wir empfehlen bei Erkrankungen aller Art – im Besonderen bei schwerwiegenden Störungen und chronischen Erkrankungen, die Qualität und die Vielfältigkeit der täglichen Nahrung zu überdenken.

Das Wohlbefinden nach einer Umstellung bzw. der Verzicht auf unbewusst eingefahrene Gewohnheiten, bestätigen den richtigen Weg. In vielen Fällen, wie auch in Selbstversuchen konnten wir durch eine Umstellung der Ernährung und durch gezielten Einsatz unserer Nahrungsergänzungsmittel beobachten, wie positiv die Ergebnisse sind.


 

Mangel im Überfluss, die modernen Essgewohnheiten

(Literatur: Orthomolekulare Medizin/ Fachliteratur für Ärzte und Apotheker)
 

Unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten sind gekennzeichnet durch:

Einen extremen Konsum einfacher Kohlenhydrate mit hohem glykämischem Index

Einen extremen Fettverzehr, vor allem gesättigter tierischer Fette und gleichzeitig

zu geringem Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren

Eine viel zu geringe Aufnahme von Ballaststoffen

Einen extrem hohen Natriumverbrauch

Eine viel zu geringe Aufnahme essentieller Mikronährstoffe
 



Aus all diesen Faktoren resultiert eine Fehlernährung mit geringer Nährstoffdichte und dadurch stark verringerter Aufnahme essenzieller Mikronährstoffe wie bestimmter Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Im Laufe der menschlichen Evolution verdrängten die Kohlenhydrate die Proteine und wurden zum Hauptenergieträger unserer Ernährung. Die Bezeichnung Kohlenhydrate ist ein Sammelbegriff für verschiedene Zuckerarten.  



Änderungsvorschläge

Bei tierischen Produkten auf die Qualität und Menge achten
Kohlenhydrate stark reduzieren
Weißmehl komplett weglassen
Auf Zucker verzichten

Fastentage einlegen
Tägliche Bewegung an der frischen Luft



Wir brauchen eine seelische Ausgeglichenheit und die innere Bereitschaft, Kraft zu sammeln, damit wir einige Angewohnheiten loswerden, von denen wir genau wissen, dass sie uns schaden.                         Dr. Leonhard Hochenegg



Es sollte bereits in jungen Jahren ein Bewusstsein für die tägliche Ernährung entstehen, um Zivilisationskrankheiten vorzubeugen.

Telefonische Beratung

Hans Hochenegg Telefon

Eugenstraße 1, 6060 Hall in Tirol, T: +43 5223 53405, F: +43 5223 44 88 7, office@hochenegg.com, www.hochenegg.com